19 Mär

TV Hüttenberg - TVG Junioren 26:27 (11:14)

Sonntag 18.03.2018 A-Jugend Bundesliga Staffel Ost

Am vorletzten Spieltag wahrten die TVG Junioren mit dem knappen Sieg in Mittelhessen die Chance auf Platz 2 in der Jugendbundesliga Staffel Ost.

Die Deckungsreihen und Torhüter beider Teams bestimmten die Anfangsphase in einem bis zur letzten Sekunde spannenden Spiel. Nach elf gespielten Minuten waren erst je zwei Treffer auf jeder Seite erzielt. Danach entwickelte sich ein rasantes Spiel auf Augenhöhe mit stetig wechselnder Führung bis zur 24. Minute (9:9). Die letzten sechs Minuten der ersten Hälfte gehörten dann hauptsächlich den Unterfranken als Coach André Seitz den Torhüter herausnahm und mit dem siebten Feldspieler den Druck auf die Hüttenberger Deckung erhöhte. Zwar gelang den Gastgebern ein Treffer ins leere Tor, aber insgesamt ging die Rechnung mit einem 5:2 Lauf und der 14:11 Führung bis zur Pause auf.

Schwächephase Mitte der zweiten Hälfte kostet fast den Sieg.

In Halbzeit Zwei gaben sich beide Mannschaften bis zur 45. Minute keine Blöße. Die Junioren hielten die Gastgeber mit vier Toren Vorsprung auf Distanz. Dann leistete sich das Team eine unerklärliche siebenminütige Schwächephase. Hüttenberg agierte geschickt und mit enger Deckung gegen Kapitän Thomas Keck und Christos Erifopoulos und ging wieder in Führung (22:21 und 23:22). Trainer Seitz zog die Notbremse und stellte sein Team via Team-Timeout auf die neue Situation ein. In dieser Phase ein besonderer Dank an die U17-Spieler, die das Team heute verstärkten. Joshua Osifo, Paul Hüttmann, Ketil Horn und Alexander Pfeifer, allesamt gerade mit der B-Jugend der TVG-Junioren Bayerischer Meister geworden, zeigten ihre Qualität und übernahmen erfolgreich Verantwortung auf dem Feld. Nicht zuletzt durch ihren Einsatz und ihre Treffer gingen die Wallstädter 90 Sekunden vor dem Ende spielentscheidend mit 27:25 wieder in Front. Zwar gelang danach kein eigener Treffer mehr, aber das Team lies nur noch ein Gegentor wenige Sekunden vor dem Ende zu und gewann etwas glücklich aber nicht unverdient in Mittelhessen.

Im letzten Saisonspiel geht es nun im Franken-Derby gegen den HSC Coburg. Für beide Teams geht es dabei noch um viel. Während die Junioren des TVG mit einem Sieg sich weiter die Chance auf Platz zwei in der Staffel offen halten wollen, brauchen die Gäste noch einen Sieg, um sich mindestens den begehrten Platz 6 zu sichern, der die automatische Qualifikation für ein weiteres Jahr in der höchsten Jungend-Spielklasse Deutschlands berechtigt. Spielbeginn ist am Sonntag 25.03.2018 um 15.00 Uhr im Sportpark Großwallstadt.

Es spielten für unsere TVG Junioren:

Finn Zecher, Robert Tschuri, Joshua Löffelmann; Christos Erifopoulos (9/2), Thomas Keck (5), Joshua Osifo (4), Alexander Pfeifer (4), Paul Hüttmann (3), Jan Fegert (1), Leon David (1), Darien Holler, Niklas Zengel, Ketil Horn, Enno Beyer (n.e.)

Trainer: André Seitz; Betreuer: Thomas Zecher

Spielverlauf:

1:0 (6.), 2:2 (11.), 7:7 (19.), 9:9 (24.), 11:14 (30.) – Halbzeitstand

11:15 (33.), 16:20 (45.), 22:21 (49.), 23:22 (52.), 25:25 (57.), 26:27 (60.)  - Endstand

7m: TVG 2/2; Hüttenberg 3/2

Zeitstrafen: TVG 5; Hüttenberg 3