13 Mär

TVG Junioren gewinnen das Derby gegen die HSG Hanau deutlich

Die TVG Junioren ließen zur keiner Phase des Spiels der HSG Hanau ein Chance und gewinnen deutlich mit 33: 27 gegen die Grimmstädter und behalten beide Punkte am Untermain.

Großwallstadt legte konzentriert von Beginn an los und ging nach 7 Minuten mit 4:1 Toren in Führung.

Hanau konnte noch einmal in der 13. Minute ausgleichen, danach behielt die TVG Junioren Akademie die Oberhand und gab die Führung während des Spiels nicht mehr ab.

Über 7:4, 9:8,12:10 und 13: 11 dominierten die TVG Junioren das Spiel in der ersten Hälfte. 

Hervorragend vorgetragene Auftakthandlungen und daraus resultierend gute Abschlüsse über alle Positionen gepaart mit guten Torwartparaden von Robert Tschuri und Joshua Löffelmann waren der Garant für die Dominanz.

Beim Stand von 13: 11,  4 Minuten vor der Halbzeitpause, nahm U19-Trainer Andre Seitz eine Auszeit und stellte sein Team auf die Schlussminuten neu ein.

Der U19 gelang daraufhin ein 3 zu 0 Lauf und so stand es zur Halbzeit 16:11 für die Unterfranken.

Nach der Halbzeit setzten sich die TVG Junioren über 19:12 auf 21:13 deutlich ab.

Hanau gelang dann im weiteren Verlauf der zweiten Hälfte noch etwas Ergebniskorrektur, ohne Großwallstadt noch einmal ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.

Nach 60 Minuten stand es dann 33:27 für die TVG Junioren Akademie.

Besonders zu erwähen ist, dass mit Alexander Pfeifer ein weiterer U17 Spieler sein Debüt in der A-Jugend gab und mit 8 wunderschönen Toren von Linksaußen einen perfekten Einstand hatte.

Jetzt kommt es am kommenden Mittwoch beim Tabellenführer der A-Jugend Bundesliga Staffel Ost, dem SC DHfK Leipzig, zum Topspiel. Gelingt es den TVG Junioren, nur einen Punkt aus Leipzig zu entführen, stehen die Tore zu den Play Off Spielen zur Deutschen A-Jugend Meisterschaft weit auf.

Es spielten Robert Tschuri (TW), Joshua Löffelmann (TW), Christos Erifopoulos 10/3, Alexander Pfeifer 8, Thomas Keck 5, Paul Hüttmann 3, David Leon, 2, Ketil Horn 1, Niklas Klöck 1, Niklas Zengel 1, Darien Holler 1, Michael Meyer-Ricks 1, Enno Beyer und Maximilian Berg

Die B-Jugend war am letzten Wochenende spielfrei.