30 Jan

Angriffsreihen dominieren beim Heimsieg der TVG Junioren gegen Wiesbaden

Sonntag 28.01.2018 A-Jugend Bundesliga Staffel Ost

TVG Junioren – HSG VFR/Eintracht Wiesbaden 35:33 (16:12)

In einem wenig ansehnlichen Spiel kamen die Junioren des TVG zu einem glanzlosen Pflichtsieg gegen das Tabellenschlusslicht aus der hessischen Landeshauptstadt. Die Abwehrreihen beider Mannschaften zeigten sich harmlos und bekamen zu keiner Zeit Zugriff auf die Angriffe des jeweils gegnerischen Teams. In den ersten 30 Minuten konnte sich Robert Tschuri im Großwallstädter Tor noch mit einigen Paraden der Torflut entgegen stemmen, so dass die Unterfranken mit einer 16:12 Führung in die Pause gingen.

Im zweiten Abschnitt stellte sich keine Besserung im Abwehrverband ein. 21 Gegentore mussten die Wallstädter in Halbzeit zwei quittieren. Besonders Berkant Bengil im Wiesbadener Rückraum konnte sich über ungewohnt viel Freiraum erfreuen und hielt mit insgesamt 19 Treffern sein Team bis zum Schlusspfiff im Spiel. Dass die Hessen trotzdem nie ganz aufschließen konnten lag am konzentrierten und treffsicheren Angriffsspiel der TVG Junioren. Insbesondere die Rückraumachse Christos Erifopoulos, Michael Meyer-Ricks und Thomas Keck wirbelten durch die Wiesbadener Abwehr oder waren mit Anspielen an den Kreis erfolgreich, wo Darien Holler sich energisch durchsetzte und die Gelegenheiten in Tore ummünzte.

Positiv zu berichten ist außerdem die fortschreitende Integration von Spielern aus dem B-Jugend Bayernliga-Kader der TVG Junioren. Insgesamt 5 Spieler kamen gegen Wiesbaden zum Einsatz. Darunter das Bundesliga-Debüt von Moritz Klenk – und das gleich mit einem sehenswerten Treffer aus spitzem Winkel – Herzlichen Glückwunsch, Moritz!

Fazit: Am Ende zählen die beiden Punkte mit denen sich die Unterfranken weiterhin in der Spitzengruppe der Jugend-Bundesliga Staffel Ost behaupten. Damit das auch in den kommenden Wochen so bleibt, muss sich das Team um Trainer André Seitz allerdings gehörig im Abwehrverhalten steigern. Am besten schon am nächsten Samstag, wenn es zum Franken-Derby gegen den HC Erlangen kommt. Anpfiff ist um 14:30 Uhr im Sportpark Großwallstadt.

Es spielten für unsere TVG Junioren:

Robert Tschuri, Joshua Löffelmann, Sebastian Klein; Christos Erifopoulos (15/5), Michael Meyer-Ricks (6), Darien Holler (5), Thomas Keck (4), Jan Fegert (2), Paul Hüttmann (1), Ketil Horn (1), Moritz Klenk (1), Niklas Zengel, Nick Wunderlich, Leon David (n.e.)

Trainer: André Seitz, Rudi Frank; Betreuer: Thomas Zecher

Spielverlauf:

1:0 (2.), 3:4 (5.), 13:5 (15.), 20:11 (23.), 24:15 (30.) – Halbzeitstand

25:20 (36.), 30:24 (44.), 35:27 (51.), 37:30 (58.), 39:32 (60.)  - Endstand

7m: TVG 6/5; Wiesbaden 7/7

Zeitstrafen: TVG 1; Wiesbaden 5