16 Jan

TVG B1 Junioren gewinnen deutlich das Spitzenspiel in der Bayernliga gegen den HSC 2000 Coburg

Vor großartiger Kulisse im Sporthotel in Grosswallstadt kam nie der Zweifel auf, wer aus dem Spitzenspiel als Sieger hervorgehen würde. Jugenkoordinator Rudi Frank hatte sein Team die Woche zuvor optimal auf das Spiel vorbereitet, so dass die Jungs der Großwallstädter Junioren Akademie von der ersten Sekunde an  hochkonzentriert  und voller Leidenschaft zu Werke gingen.

Coburg konnte nur beim 0:1 und 1:2  in Führung gehen, dann übernahm die Junioren Akademie das Zepter und ließ es nicht mehr los und spielte und kämpfte den HSC 2000 Coburg nieder. Mit einer aggressiven 4: 2 Abwehr gelang es der B1 der TVG Junioren, den bekanntermaßen wurfstarken Rückraum der Coburger zu Halb-Chancen und Würfen aus der Distanz zu zwingen, die dann sichere Beute des sehr gut aufgelegten Sebastian Klein im TVG Kasten wurden.

Über 7:3, 14:5 setzten sich die TVG Junioren deutlich ab und gingen mit einer beruhigenden 15:9 Halbzeitführung in die Pause. Nach der Halbzeit bäumte sich Coburg noch zweimal auf und verkürzte in der 33. Minute auf 17:13 und in der 41. Minute auf 20:16. Mehr ließen die B1 Junioren nicht zu und setzten sich dann über 24:16 wieder deutlich ab und siegten nach 50 Minuten Spielzeit souverän mit 29:20 Toren.

Durch diesen Sieg ist die B 1 der TVG Junioren Akademie bis auf einen Punkt wieder am HSC 2000 Coburg und dem TSV Allach 09 herangerückt und hat wieder die Tür um die Bayern Meisterschaft aufgemacht. Mit dieser leidenschaftlichen Einstellung in der Abwehr ist alles bis zum Rundenende drin.

Es spielten: Sebastian Klein (TW), Philipp Hoepffner (TW), Joshua Osifo 8, Paul Hüttmann 7/2, Niklas Klöck 5,  Ketil Horn 4, Moritz Klenk 3, Benedikt Faust 2,  Dominik Sucic, Enno Beyer, Nick Wunderlich und Noah Iancu