31 Okt

TVG Junioren bezwingen den Deutschen Meister und stürmen an die Tabellenspitze

Bundesliga Staffel Ost: TVG Junioren – HSG Dutenhofen/Münchholzhausen 34:27 (15:12)

Mit der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen, dem aktuellen Deutschen A-Jugend Meister und dem bis dato einzig ungeschlagenem Team der Bundesliga Staffel Ost, hatten unsere TVG Junioren am vergangenen Sonntag eine ganz hohe Hürde zu bewältigen. Dies Versprach erneut Handball auf höchstem Niveau im Sportpark Großwallstadt. Die rund 180 handballbegeisterten Zuschauer sollten nicht enttäuscht werden.

Die Anfangsphase gehörte den Gästen aus Mittelhessen. Angetrieben von Jugendnationalspieler Ian Weber zeigten sie warum sie zu Recht erneut zu den Spitzenmannschaften der A-Jugend Bundesliga gezählt werden. In der 13. Minute unterbrach Trainer André Seitz das Spiel mittels Team-Timeout und ordnete kurze Deckung gegen den Dreh- und Angelpunkt des Wetzlarer Nachwuchses an. Damit gelang es unseren Junioren den Angriffswirbel der Hessen spürbar einzudämmen und Ballgewinne zu erzwingen. Ein Tempogegenstoß vom schnellen und treffsicheren Rechtsaußen Jan Fegert, der mit insgesamt 7 Toren heute erfolgreichster Feld-Torschütze war, brachte die erste Führung für die Unterfranken, die sie danach nicht mehr abgeben sollten. Ein 5:0 Lauf zwischen der 17. und 23. Minute brachte unser Team mit 12:6 in Front. Zwei Zeitstrafen in kurzem Abstand gegen unser Team nutzten die Hessen, um wieder heranzukommen. Mit 15:12 wurden dann die Seiten gewechselt.

Die zweite Hälfte begann gleich mit einem Paukenschlag, als Torhüter Finn Zecher wenige Sekunden nach Wiederanpfiff einen 7m-Strafwurf seines Nationalmannschafskollegen auf der Gegenseite parierte und in der Folge mit zahlreichen Paraden über sich hinauswuchs. Überhaupt leistete der Deckungsverband um Leon David im Zentrum Schwerstarbeit. Bemerkenswert, dass dies in den zweiten 30. Minuten ohne weitere Zeitstrafe gelang. Übrigens auf beiden Seiten, was für die faire Spielweise und den respektvollen Umgang beider Mannschaften spricht. Im Angriff ließen die Gastgeber in der Phase  zu viel liegen und verpassten sich weiter abzusetzen. Im Gegenteil, die Gäste kamen bis Mitte der zweiten Hälfte auf 21:20 heran. Mit Manndeckung gegen Spielmacher Christos Erifopoulos und später doppelter Manndeckung auch gegen Kapitän Thomas Keck versuchten die Hessen die Durchschlagskraft der TVG-Junioren zu stören. An der Stelle zeigt sich zum wiederholten Male die Ausgeglichenheit des Kaders der Unterfranken. Jetzt waren es Tim Häufglöckner und Michael Meyer-Ricks, die Verantwortung im Angriff erfolgreich übernahmen. Außerdem hatten unsere Kreisläufer Leon David und Darien Holler nun Platz, den sie zu nutzen wussten. Ein weiterer 5:0 Lauf zum 26:20 (51.) brachte die Vorentscheidung zu Gunsten unserer Junioren. Die Hessen setzten nun alles auf eine Karte und versuchten mit offener Deckung das Blatt noch zu wenden. Dies wusste unser Team zu kontern und erhöhte zum deutlichen 34:27 Sieg. Verdient, wenn auch dem Spielverlauf nach etwas hoch. Beide Teams liegen nun zusammen mit der HSG Hanau und jeweils 12:4 Punkten an der Tabellenspitze der Bundesliga Staffel Ost. Damit ist auch schon das nächste Spitzenspiel formuliert, wenn nämlich unsere TVG-Junioren am kommenden Sonntag um 17:00 Uhr bei der HSG Hanau antreten werden, um die Tabellenspitze zu verteidigen.

Es spielten für unsere TVG Junioren:

Finn Zecher, Robert Tschuri; Christos Erifopoulos (9/4), Jan Fegert (7), Thomas Keck (5), Leon David (5), Tim Häufglöckner (4), Michael Meyer-Ricks (3), Darien Holler (1), Luis Hönninger, Niklas Zengel, Ketil Horn, Niels Jäger, Paul Hüttmann,

Trainer: André Seitz und Rudi Frank; Betreuer: Thomas Zecher

Spielverlauf:

0:1 (1.), 2:4 (8.), 4:5 (12.), 7:6 (17.), 12:6 (23.)12:9 (26.), 15:12 (30.) – Halbzeitstand

17:14 (34.), 20:16 (38.), 21:20 (44.), 26:20 (51.), 28:23 (54.) 30:26 (57.), 34:27 (50.)  - Endstand

7m: TVG 4/4; Dutenhofen/Münchholzhausen 4/3

Zeitstrafen: TVG 2; Dutenhofen/Münchholzhausen 3


Jan Fegert mit 7 Treffern für die TVG-Junioren
Foto: Klaus Wadel