03 Okt

Torfestival der TVG-Junioren

A-Jugend Bundesliga Staffel Ost

HSG VFR/Eintracht Wiesbaden - TVG Junioren 25:43 (15:24)

Die TVG-Junioren haben sich nachdrücklich für die Niederlage der Vorwoche rehabilitiert. In einem durch viele Zeitstrafen phasenweise zerfahrenen Spiel entführten sie beide Punkte aus der hessischen Landeshauptstadt.

Nach kurzer Anlaufzeit zogen die Unterfranken mit einem 5:0 Lauf schnell von 3:3 auf 8:3 (10.) davon. Früh war der Wiesbadener Coach veranlasst mit einer Auszeit einzuschreiten. Gegen eine völlig überforderte Wiesbadener Defensive zeigte sich das TVG-Angriffsspiel davon unbeeindruckt und hatte auf sämtliche Maßnahmen stets eine Antwort. Hatte man in den vergangen Spielen das Flügelspiel noch vernachlässigt, so wurde heute auch der Druck auf den Gegner über die Außenpositionen forciert. Insbesondere Niklas Zengel (6) und Paul Hüttmann (4) nahmen das dankend an und wussten es erfolgreich mit ihren Toren umzusetzen. Der Wallstädter Abwehrverband steigerte sich mit fortlaufender Spielzeit und Robert Tschuri, der heute im TVG-Gehäuse begann, zeigte sich reaktionsschnell bei den Wurfversuchen der Gastgeber. Schnell konnten die Unterfranken so den Vorsprung erhöhen und bei einer 24:15 Halbzeitführung waren die Weichen bereits früh auf Auswärtssieg gestellt.

Die zweite Hälfte nutzte Coach Andrè Seitz, um zukunftsorientiert einige Spieler aus dem B-Jugend-Kader, die an diesem Wochenende in der Bayernliga spielfrei waren, einzusetzen. Neben dem bereits erwähnten Paul Hüttmann konnten sich Dominik Sucic am Kreis und Niklas Klöck im Zentrum auszeichnen. Alle drei kamen zu ihrem jeweiligen Bundesliga-Debüt. Herzlichen Glückwunsch! Nicht nur wegen der insgesamt neun Treffer dieses Trios ein gelungener Einstand, der Team, Trainer und den mitgereisten Fans der TVG-Junioren viel Freude bereitete.

Dass das Spiel durch etliche Zeitstrafen und zwei Disqualifikationen (beide gg Wiesbaden) an Qualität einbüßte geriet bei dem deutlichen Spielstand zur Nebensache. Kontinuierlich bauten die Junioren den Vorsprung aus und packten verdient beide Zähler auf das eigene Punktekonto.

Am nächsten Wochenende sind die TVG-Junioren erneut auf Reisen, wenn es zum Bayern-internen Vergleich nach Erlangen geht. Der HCE hat nach zwei Niederlagen zum Rundenstart zuletzt mit zwei Siegen auf sich aufmerksam gemacht und steht mit ausgeglichenem Konto im Tabellenmittelfeld. Beide Mannschaften kennen sich gut und wissen, dass nur eine konzentrierte Leistung zum Erfolg führen wird.  

Es spielten für unsere TVG Junioren:

Robert Tschuri, Finn Zecher; Christos Erifopoulos (12/5), Michael Meyer-Ricks (7/1), Niklas Zengel (6), Thomas Keck (5), Paul Hüttmann (4), Niklas Klöck (3), Jannik Wadel (2), Niels Jäger (2), Dominik Sucic (2), Darien Holler, Jan Fegert, Leon David (n.e.)

Trainer: André Seitz; Betreuer: Thomas Zecher

Spielverlauf:

0:1 (1.), 3:3 (6.), 3:8 (10.), 6:13 (14.), 8:17 (20.),12:20 (25.) 15:24 (30.) – Halbzeitstand

15:26 (32.), 18:31 (39.), 21:35 (47.), 21:41 (52.), 25:43 (60.)  - Endstand

7m: TVG 7/6; Wiesbaden 4/3

Zeitstrafen: TVG 6; Wiesbaden 11

Disqualifikationen: Wiesbaden 35. Min. und 3. Zeitstrafe 53. Min.