24 Sep

TVG-Junioren müssen Heimniederlage quittieren

TVG Junioren – TV Gelnhausen 28:32 (11:13)

Nach zwei deutlichen Siegen zum Saisonauftakt trafen die TVG Junioren am Sonntag auf den starken  Nachwuchs des TV Gelnhausens. Die Gäste konnten ebenfalls ihre ersten beiden Spiele gewinnen.  Am Tabellenstand gemessen also ein erstes Spitzenspiel dieser Spielzeit, das sich reich an Toren entwickeln sollte.

Wer jetzt schlussfolgt, dass dies mangelnder Defensive geschuldet ist, der irrt. Denn trotz am Ende insgesamt 60 Treffern in 60 Minuten waren es von Beginn an die kampfstarken und konsequenten Abwehrreihen beider Teams, die das Spielgeschehen dominierten. Die zahlreichen Zuschauer sahen Abwehrarbeit auf einem hohen, harten und zumeist im Rahmen unseres Handball-Sports fairen Niveau, was auch die sicher leitenden Unparteiischen aus Hannover zu nur jeweils einer Zeitstrafe für jedes Team veranlasste.

Nach gespielten zehn Minuten waren jeweils nur zwei Tore auf beiden Seiten erzielt. Auch im weiteren Verlauf gestaltete sich das Spiel im ersten Abschnitt bis zum 8:8 (23.) ausgeglichen, wobei die Führung mehrfach wechselte. Dabei zeigte sich schon jetzt, dass die Hessen aus der Barbarossastadt die Ballgewinne in Folge der guten Abwehrarbeit besser zu nutzen wussten, als dies unserem Team heute gelingen sollte. Mehrere Tempogegenstöße der Gäste brachten unser Team zur Pause mit 11:13 in Rückstand.

Offensichtlich fand Coach André Seitz die passenden Worte in der Kabine. Die Junioren kamen schnell zum Ausgleich und gestalteten das Spiel weiter offen. Doch die Hoffnung der heimischen TVG-Anhängerschaft auf eine komplette Wende des Spiels erfüllte sich nicht. Mehrmals konnte die Chance zur eigenen Führung nicht genutzt werden. Im Gegenteil – Gelnhausen war in der Lage seine Defensive wieder zu stabilisieren und erneut mit schnellen Gegenstößen leichte Tore zu erzielen. Insgesamt waren es mindestens zehn Treffer dieser Art, die unserem Team wehtaten. War man doch heute weiterhin nicht in der Lage mit den gleichen Mitteln zu punkten. Zwar stemmten sich in der Phase Kapitän Thomas Keck und Luis Hönninger mit ihren Treffern aus dem Rückraum gegen die Niederlage. Aber auch ihre jeweils acht Tore für die Junioren am heutigen Nachmittag konnten nicht verhindern, dass die Gäste in der hektischen Schlussphase über 20:25 (50.), 25:29 (55.) am Ende mit 28:32 beide Punkte aus dem Sportpark entführten.

Nun gilt es für Trainer und Team Spielanalyse zu betreiben, das Verbesserungspotential zu erkennen und zu nutzen. Das werden die Junioren tun, um gestärkt die nächste schwierige Aufgabe am Sonntag in Wiesbaden anzugehen und um dort wieder das volle Potential abzurufen – das ist uns nämlich heute nicht gelungen.

Es spielten für unsere TVG Junioren:

Finn Zecher, Robert Tschuri; Thomas Keck (8), Luis Hönninger (8), Christos Erifopoulos (6/2), Leon David(2), Jan Fegert (1), Niels Jäger (1), Leo Fornoff (1), Niklas Zengel (1), Michael Meyer-Ricks, Darien Holler, Jannik Wadel

Trainer: André Seitz; Betreuer: Thomas Zecher

Spielverlauf:

0:1 (3.), 2:2 (10.), 5:5 (17.), 8:8 (23.), 9:12 (27.), 11:13 (30.) – Halbzeitstand

12:13 (31.), 15:15 (38.), 17:18 (42.), 17:21 (44.), 20:25 (50.), 25:29 (55.), 28:32 (50.)  - Endstand

7m: TVG 2/2; Gelnhausen 5/3

Zeitstrafen: TVG 1; Gelnhausen 1