03 Mär

TVG-A-Junioren sind bei der HSG Hochheim/Wicker gefordert

Während die B-Jugenden ein spielfreies Wochenende vor sich haben, geht es für die A-Jugend am Samstag 4.3.17 um 17:30 Uhr auswärts gegen die Hochheim/Wicker. Hier der Vorbericht aus dem Main Echo:

Slowik will »noch ein paar Ausrufezeichen setzen«
TVG-A-Junioren sind bei der HSG Hochheim/Wicker gefordert - Höchste Konzentration gefragt

Hand­ball, männ­li­che A-Ju­gend Bun­des­li­ga, Staf­fel Ost (19. Spiel­tag): JSG Leu­ters­hau­sen/Hed­des­heim - TSG Frie­sen­heim, HSG Ha­nau - ThSV Ei­se­nach, HSG Hoch­heim/Wi­cker - TVG-Ju­nio­ren-Aka­de­mie (Sams­tag, 17.30 Uhr), NSG EHV/Ni­ckel­hüt­te Aue - HSG Du­ten­ho­fen/Münch­holz­hau­sen, TV Hüt­ten­berg - SC DHfK Leip­zig, HSG VfR/Ein­tracht Wies­ba­den - TV Geln­hau­sen.

Das vorrangige Saisonziel ist bereits erreicht. Die TVG-A-Jugend hat sich, bedingt durch die Heimniederlage der TSG Friesenheim gegen die HSG Hanau am vergangenen Spieltag, vorzeitig die direkte Qualifikation für eine weitere Bundesliga-Saison gesichert. Dies ist auch der Lohn einer bislang starken Rückrunde.
Walter Klug, zweiter Vorsitzender der Akademie, sagt: »Das haben die Jungs und ihr Trainer Andreas Slowik gegen starke Konkurrenz sehr gut hinbekommen. Glückwunsch. Damit ist für die Akademie die Kontinuität in der Eliteliga des deutschen Jugendhandballs im siebten Jahr in Folge gesichert. Das erleichtert natürlich auch unsere weiteren Planungen.«

Freiwilliger Rückzug
Jetzt geht es für die TVG-Junioren weiter bei der JSG Hochheim/Wicker. Diese spielt auch im zweiten Bundesliga-Jahr eine gute Rolle. Inzwischen hat die Vereinsführung des Tabellensechsten aber erklärt, sich 2017/18 freiwillig in die Oberliga Hessen zurückzuziehen, weil dem jüngeren und kommenden A-Jugend-Jahrgang (1999/2000) noch die Reife für die höchste Liga fehle.

Leistungsträger wieder fit
Die Leistungsträger Jonas Höllebrand (93 Saisontore) und Davin Nink waren zwischenzeitlich angeschlagen, das hatte Niederlagen zur Folge. Inzwischen sind sie aber wieder fit. Auch Linksaußen Timo Treber (86) ist zu beachten. Im Prestige-Duell gegen die Gäste werden die Hessen sicher alles aufbieten. Das Hinspiel konnte der TVG nur knapp mit 27:26 für sich entscheiden.
»In den verbleibenden vier Saisonspielen warten auf uns jetzt nur noch schwere Brocken. Zuletzt haben wir eher Pflichtsiege eingefahren. Nach den freien Faschingstagen brauchen wir deshalb wieder höchste Konzentration. Um gegen die starken Gegner zu bestehen, wird aber nun auch eine ordentliche Leistungssteigerung im Training notwendig sein. Denn wir wollen zum Saison-Finale im Frühjahr noch ein paar Ausrufezeichen setzen«, erklärt TVG-Junioren-Trainer Andreas Slowik vor dem Auswärtsspiel am Samstag.

Margot Staab