08 Sep

Die Jungen Wilden starten am Sonntag gegen die TSG Friesenheim in die siebte A-Jugend-Bundesliga Saison

Die „Jungen Wilden„ so könnte man sie nennen. Die U19 der TVG Junioren Akademie startet am Samstag mit 11 Spielern aus dem Jahrgang 2000 und nur 5 Spieler aus dem Jahrgang 1999 in die Oststaffel der A Jugend Bundesliga. Hierbei ist hervorzuheben, dass alle drei Torhüter 2000er sind, wobei alle schon im letzten Jahr bei Einsätzen in der A-Jugend Bundesliga Erfahrungen sammeln konnten.

Wie im letzten Jahr sind der aktuelle Deutsche Meister, die HSG Dutenhofen / Münchholzhausen und der letztjährige Zweitplatzierte der Oststaffel, die SC DHFK Leipzig unsere Gegner in der Liga. Neben den alten Weggefährten wie HSG Hanau, TV Gelnhausen, TV Hüttenberg, TSG Friesenheim und der HSG VFR/Eintracht Wiesbaden kommen von der westlichen Seite die Sportfreunde von der DJK Budenheim und die HSG Wallau/Massenheim dazu und auf Landesebene der HC Erlangen und die HSC 2000 Coburg.

Nach einer kräfteraubender Runde umd  zwei Wochen Pfingstferien, ist das Team früh in die Vorbereitung gestartet. Viele Spiele und die Turniere beim VFL Gummersbach und den Füchse Berlin standen auf dem Plan. Zusätzlich kam es immer wieder, bedingt durch die gute Zusammenarbeit mit den Trainern Heiko Karrer (TV Grosswallstadt 3. Bundesliga Ost) und Czeslaw Oleksa (TV Grosswallstadt 2) zu Einsätzen in den jeweiligen Aktiven-Teams. Dieser Weg soll in der Saison 2017/2018 noch intensiver fortgeführt und die Verzahnung zwischen allen Teams weiter forciert werden. Darüber hinaus haben einige Spieler über ein Zweitspielrecht  die Chance in umliegenden Vereinen ihrer Erfahrung im 3. oder der Oberliga zu sammeln.

Den diesjährige Kader kann man körperlich nur schlecht mit dem scheidenden 98er vergleichen. Es wird unser Hauptaugenmerk sein, auf ein schnelles, variables und von allen Positionen gefährliches Angriffsspiel zu setzten und die Abwehr muss absolut Ball- orientiert und mit hoher Beweglichkeit verteidigen können. 

Alles in Allem müssen wir geduldig und sehr dosiert arbeiten, ab und zu einen

Vertrauensvorschuss geben, aber auch erkennen, dass die kommende Saison ein hartes Stück Arbeit wird. Neben den Favoriten aus Wetzlar und Leipzig erwarten wir ein breites Mittelfeld, das um die begehrten Plätze 1 bis 6 kämpft. 

Im diesjährigen Kader TVG Junioren Akademie stehen:  Finn Zecher, Joshua Löffelmann, Robert Tuchsri (alle im Tor) Niklas Zengel (LA), Niels Jäger (Zweitspielrecht von der TuS Griesheim LA), Thomas Keck (RL), Michael Mayer-Ricks (Zweitspielrecht beim TV Kirchzell RL), Simon Rödel (RL), Luis Hönninger (RL,RR), Christos Erifopoulos (Zweitspielrecht bei der SG Bruchköbel RM), Tim Häufglöckner (Zweitspielrecht vom TV Kirchzell RM,RL), Leon David (Zweitspielrecht beim TV Kirchzell KM), Darien Holler (KM)

Yannik Wadel (RR), Leo Fornoff (Zweitspielrecht bei der HSG Erbach-Dorf Erbach RA) und Jan Fegert (RA).

Am Sonntag eröffnet unsere A-Jugend die Saison 2917/18 mit einem Heimspiel gegen die TSG Friesenheim und hofft mit der Unterstützung durch das heimische Publikum auf die ersten 2 Punkte.