• Unser Ballschulkonzept...

    Unser Ballschulkonzept...

  • .

    .

  • Saison 2016/17

    Saison 2016/17

  • A-Bundesliga

    A-Bundesliga

  • .

    .

Keeper der Bundesliga-A-Jugend der TVG-Junioren-Akademie ist gleich für zwei Auswahlteams nominiert

 

Re­ne In­gram, Tor­hü­ter bei der Bun­des­li­ga-A-Ju­gend der TVG-Ju­nio­ren-Aka­de­mie, nimmt mit der U 21 vom Team USA an der WM-Qua­li­fi­ka­ti­on in Pa­ra­gu­ay teil. Das 17-jäh­ri­ge Ta­lent mit dop­pel­ter Staats­bür­ger­schaft hat nach dem Ge­winn der nor­da­me­ri­ka­ni­schen IHF-Trophäe im Au­gust 2016 nun ei­ne Ein­la­dung zum in­ter­kon­ti­nen­ta­len IHF-Cup, den PANAM-Spie­len, er­hal­ten.

 

Es geht um das WM-Ticket
Vom 18. bis zum 26. März soll der Keeper in Asuncion (Paraguay) mithelfen, eines der drei begehrten Tickets für die WM im Juli 2017 in Algerien zu holen. »Da Handball in den USA im Vergleich jedoch noch eine Randsportart ist, holen die Verantwortlichen für wichtige Spiele wie eine WM-Qualifikation gerne zur Unterstützung Akteure aus den Top-Ligen in Europa«, erklärt Ingram seine Nominierung. Dass er mit seiner guten Leistung im Verein und mit seiner ausgezeichneten Siebenmeter-Statistik Woche für Woche punktet, freut den Physikstudenten der TU Darmstadt. Ingram bereitet sich bereits jetzt neben dem täglichen Training und Studium akribisch per Videoanalyse auf das Turnier vor. »Ich freue mich sehr darauf und bin stolz, für die USA spielen zu dürfen«, sagt der Jugendspieler. Hilfreich für seine Entwicklung ist sicher, dass er ein Zweitspielrecht beim Drittligisten TV Großwallstadt hat und oft mit der ersten Mannschaft unter Heiko Karrer und Torhüter-Trainer Sigi Roch trainiert. »Dadurch konnte ich im Aktiven-Bereich bereits Erfahrung sammeln. Da fliegen einem die Bälle schon ganz anders um die Ohren als in der A-Jugend Bundesliga, wo sie ja auch nicht ohne sind«, grinst Ingram.


Ende April geht es für ihn dann noch mit der U 19 ins Trainingslager nach Chicago und von dort zur U 19-WM-Qualifikation in Chile.


»Hatten keine andere Wahl«
»Legendär« betitelt das Team USA die Nominierung von Ingram für beide Auswahlmannschaften. Coach Mark Ortega sagt: »Bei der gezeigten Leistung hatten wir gar keine andere Wahl. Rene ist ein Spieler, der richtig gefordert werden muss und dann zur Höchstleistung aufläuft.«


Klappt alles wie geplant, geht es für den Youngster im Juli mit der U 21 zur WM nach Algerien und im August mit der U 19 zur WM nach Georgien.

 

Margot Staab

Am Wo­che­n­en­de nimmt die TVG-Ju­nio­ren-Aka­de­mie mit der A- und B-Ju­gend am Sau­er­land-Cup teil. Seit 25 Jah­ren gilt es un­ter dem Mot­to »Hier spielt die Zu­kunft« als Deut­sch­lands bes­tes Ju­gend­tur­nier. Ent­sp­re­chend hoch­ka­rä­tig ist das Teil­neh­mer­feld, das die HSG Men­den Jahr für Jahr zu­sam­men­s­tellt.

TVG-Trainer Andreas Slowik und seine A-Junioren haben es in der Vorrunde mit dem VfL Gummersbach sowie Potsdam, Soest und TV Emsdetten zu tun. Los geht es für die A-Junioren am Samstag um 14 Uhr gegen Gummersbach. Um 15 Uhr geht es gegen den TV Emsdetten, um 16.30 Uhr gegen Soester TV und den Abschluss bildet das Spiel um 18 Uhr gegen den VfL Potsdam. Die Halbfinals werden am Sonntag ab 13 Uhr und das Finale um 17.30 Uhr ausgetragen.

Die B-Junioren um ihren Coach und Nachwuchskoordinator Rudi Frank treffen in der Vorrunde ebenfalls auf den VfL Gummersbach, den Neusser HV, SV Mecklenburg-Schwerin sowie den TV Wickede. Los geht es am Samstag um 8.30 Uhr gegen Wickede. Um 9.30 Uhr wartet der VfL Gummersbach und um 11 Uhr der Neusser HV. Letztes Spiel am Samstag ist um 12.30 Uhr gegen Mecklenburg-Schwerin. Die Halbfinals finden am Sonntag ab 14 Uhr statt, das Finale ist für 16.10 Uhr terminiert.
»Natürlich steht die Vorbereitung auf die Rückrunde im Fokus, aber bei den Spielen gegen hochklassige Gegner wollen wir uns schon beweisen«, sagen Frank und Slowik unisono. Und nichts wäre besser, als mit Erfolgserlebnissen in das neue Jahr zu starten.

Erstklassige Nachrichten für den TVG

 

Der TV Großwallstadt hat seine Beziehungen zum Christkind spielen lassen für alle Anhänger: Am 20. Januar 2017 wird sich der TVG in der Untermainhalle in Elsenfeld um 19:30 Uhr mit Bundesligist Melsungen in einem Freundschaftsspiel messen. Der Gegner bestreitet vom 20. bis zum 22. Januar ein Trainingslager im Sportpark Großwallstadt und wird dieses also auch nutzen, um gegen den an diesem Wochenende spielfreien TVG anzutreten. Mit Melsungen empfängt der TVG einen Vertreter aus dem Mittelfeld der Bundesliga, der sich in den letzten zehn Jahren zu einer festen Größe in der Klasse gemausert hat und in dieser Spielzeit auch im internationalen EHF-Cup antritt.

Besondere Brisanz erhält das Aufeinandertreffen dadurch, dass ein Trio der TG bereits das Trikot des Gegners getragen hat. An der Spitze Michael Roth, der mit Großwallstadt vor einem Vierteljahrhundert als Spielmacher deutscher Meister und Pokalsieger geworden ist und rund zwei Jahrzehnte später dann die Mannschaft knapp vier Jahre lang als Trainer geführt hat. In dieser Zeit haben auch die beiden Zwillingsbrüder Michael und Philipp Müller das Bundesligatrikot des TVG getragen. Linkshänder Michael steht im erweiterten Kader der deutschen Nationalmannschaft und ist vor allem für seine platzierten Rückraumwürfe bekannt. Sein Bruder Philipp gilt vor allem als ausgesprochen abwehrstark.

 

„Wir freuen uns sehr auf diesen Vergleich“, sagt Großwallstadts Geschäftsführer Walter Klug, „und denken auch, dass sich sicherlich viele über eine Eintrittskarte unter dem Weihnachtsbaum freuen würden.“ Um die ohnehin in diesen Wochen häufig bereits ziemlich strapazierten Kassen nicht zu stark zu belasten, bietet der TVG im Vorverkauf Karten zu ermäßigten Preisen an. An der Abendkasse werden die Preise 12 Euro und ermäßigt neun Euro betragen, im Vorverkauf lediglich zehn und acht Euro.

 

Das eingenommene Geld wird danach zugunsten eines regionalen, wohltätigen Zwecks eingesetzt werden und zwar für den an ALS erkrankten Handballer und Trainer Winnie Reichert. Winnie hatte früheren Jahren auch schon die JSG Wallstadt trainiert.

 

Karten – auch als last minute Weihnachtsgeschenk gibt es ab sofort über den Main-Ticket-Shop in der Hauptstraße 15 in Großwallstadt, Intersport Wolfstetter in der Römerstraße 2a in Obernburg und das Footballhouse (bisher Maxi-Sport) in der Würzburger Straße 186 in Aschaffenburg . Und natürlich über den: info@ tvgrosswallstadt.de.

Während die A-Jugend Bundesligatruppe auswärts in Eisenach antritt, haben die B-Jugenden spielfrei. Das heißt aber nicht automatisch trainingsfrei, weil am 19+20.11.16 im Sportpark Großwallstadt ein Förderlehrgang des BHV für den Jahrgang 2000/2001 stattfindet.

Nach einem spielfreien Wochenende geht es endlich weiter!

Die A-Jugend ist am 30.10.16 um 16:00 Uhr auswärts in Hüttenberg gefordert. Mit 2:8 Punkten ist die A-Jugend des TV Hüttenberg nicht ideal in die Saison gestartet und wird mit viel Kampf und Unterstützung des heimischen Publikums versuchen die Punkte zu Hause zu behalten. Hier heißt es für die Wällster Jungs mit einer konzentrierten Leistung und guter Abwehr gegenzuhalten, um die Punkte mitzunehmen.

Heimspieltag der B-Jugenden:

Die B-Bayernligatruppe erwartet am 30.10.16 um 11:30 Uhr mit dem ESV Regensburg eine kleine Wundertüte. Man weiß nicht wirklich wer antritt, weil einige Spieler aus umliegenden Vereinen ein Zweispielrecht bei den Eisenbahnern haben und mit der B2 Truppe auch noch kräftig rolliert wird. Mit schnellem Spiel und solider Abwehrleistung sollte dieser Gegner jedoch trotzdem gut in den Griff zu kriegen sein.

Die B-Landesligatruppe erwartet am 30.11.16 um 13:30 Uhr den TV Großlangheim und will sich dem Heimpublikum möglichst erfolgreich präsentieren. Nach einem schönen Sieg und zwei knappen Niederlagen brennen unsere Jüngsten darauf eine Schippe draufzulegen und mit einem, dieses Mal hoffentlich vollem Kader Vollgas zu geben.

Auf geht’s Wallstadt, kämpfen und siegen!

Plakat 30.11.16 B Jugend Doppel

7 TVG Junioren Akademei Spieler befinden sich aktuell in Berlin beim 56. Werner-Seelenbinder-Gedenkturnier.

Für das TEAM Hessen (Jahrgang 2000) sind unser Kapitän Christis Erifopolous und Torwart Joshua Löffelmann auf dem Spielfeld.

Für die BHV - Bayerischer Handball Verband Auswahl des Jahrgangs 2000 sind Torwart Finn Zecher, Jan Fegert und unser Neuzugang vom VfL Günzburg Devin Ugur am Start.

Die Bayern-Auswahl des Jahrgangs 2001 nimmt auch an dem Turnier für die 2000er Auswahlmannschaften teil und im Team findet man mit Jörn Gebelein und Torwart Sebastian Klein, zwei unser jüngeren Talente.

Wer die Ergebnisse des Turniers sehen möchte, schaut am besten auf der Homepage des Veranstalters vorbei:
http://www.handball-wst.de/ergebnisse-2016.html

Wir wünschen alle Sportlern viel Erfolg in Berlin und freuen uns, unsere Jungs bald wieder im Trikot der Akademie zu sehen. Wir sind stolz auf euch!

Bild zeigt 7 Personen , Personen, die lachen , Streifen und im Freien

Am spielfreien Wochenende in der B-Jugend Bayernliga gibt es für einen Großteil der Akademie Spieler kein freies Wochenende. Erfreulicherweise befinden sich wieder viele Spieler auf den am Wochenende stattfindenden Lehrgängen des BHV.

 

Im 2001er Jahrgang sind mit Jörn Gebelein und Neuzugang Sebastian Klein zwei Talente beim in Großwallstadt stattfindenden Lehrgang vertreten.

 

Die 2000er entsenden mit Finn Zecher, Jan Fegert und den beiden Neuzugängen Devin Ugur und Darien Holler gleich vier Spieler zum Lehrgang nach Oberhaching.

 

Absagen musste leider unser 2001er Talent Joshua Osifo, der für den 2000er Lehrgang eingeladen war, auf Grund einer Sprunggelenksprellung. Robert Tschuri befindet sich dieses Mal auf der Reserveliste, hat aber weiterhin alle Chancen auf den Länderpokal in Berlin.

 

Mit Simon Rödel, Leo Fornoff und Jannik Wadel sind drei Rekonvaleszenten drauf und dran sich wieder in den Fokus der BHV Auswahlteams zu spielen, wobei die aktuellen Lehrgänge noch deutlich zu früh für unsere Jungs kommen.

 

Wir wünschen allen Spielern viel Spaß auf den kommenden Lehrgängen.

 

Mit sportlichen Grüßen

Rudi Frank

 

bhv größer

Wir freuen uns, dass das Trainerteam mit der Verpflichtung von Michael Schlegel als Trainer der B2 komplett ist. Michael ist bereits
am Dienstag in das Training der B2 eingestiegen und arbeitet eng mit Rudi zusammen. Wenn jetzt zum Ende der Woche die Stundenpläne stehen, können die Trainingspläne darauf abgestimmt werden und es wird wieder etwas mehr Routine in den Alltag der Spieler einkehren.

Michael hat als Spieler seine Karriere beim TV Bürgstadt in der damaligen Regionalliga verletzungsbedingt früh beendet und sich danach als Trainer engagiert. 1992 hat er seinen C­‐Schein und 2008 seinen B-schein gemacht.

2000 – 03 Co-­‐Trainer 1. Männer Bürgstadt
2005 – 09 Trainer 1. Männer TV Bürgstadt BOL
2009 – 12 Trainer 2. Männer TV Großwallstadt BOL
2012 – 15 Trainer 1. Männer HSV Main-­‐Tauber
sowie A-­‐ und B-­‐Jugend
Seit 2015 Trainer Damen 1 TV Bürgstadt in der Landesliga Hessen Süd

Michael freut sich sehr auf die Zusammenarbeit mit den Spielern der B-­‐Jugend erwartet ein motiviertes und leistungsbereites Team, dass er mit viel Einsatz weiterbringen möchte. Er hat gute Beziehungen zum BHV und ist durch seine Binding an die Region ein weiterer Baustein auf dem Weg nach vorn.

Herzlich Willkommen bei der TVG Junioren Akademie!

Michael

 +++ Sichtungstag der TVG Junioren Akademie  ++

Die TVG Junioren Akademie lädt alle interessierten Spieler der Jahrgänge 2001 – 2004 am 03.11.2016 zu einem Sichtungstag nach Großwallstadt ein.

Die Anmeldung richtet ihr bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! unter Angabe folgender Punkte:

Name; Adresse; Alter; Position; Schule (Klasse und Form ); Verein; Auswahlvergangenheit und Kontaktdaten der Eltern oder benutzt unser Bewerbungsformularunter Downloads.

Vollständige Anmeldungen werden umgehend beantwortet.

Sollten Spieler eine weite Anreise haben, bieten wir die Möglichkeit einer Übernachtung an. Die maximale Teilnehmerzahl ist für diesen Sichtungstag auf 20 Spieler begrenzt. Bei geringer Teilnehmerzahl behalten wir uns das Recht vor, Änderungen am Plan vorzunehmen.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbung!

14115466 1056547054441916 2652199437692040160 o

 

Die ersten Neuzugänge sind eingezogen. In den nächsten Tagen werden unsere Neuen noch genauer vorgestellt!

aaaaTVG Junioren

HBLZ stellt großes Spielerkontingent
Acht TVG-Junioren in den Kader der Länderpokalvorbereitung berufen
Der Bayerische Handballverband hat den Kader der B-Jugend für die Länderpokalspiele bekanntgegeben. Der Kader besteht aus 18 Spielern, davon kommen acht Spieler aus dem Handball Leistungs Zentrum (HBLZ) in Großwallstadt. Es sind die Spieler: Simon Rödel, Robert Tschuri, Finn Zecher, Leo Fornoff, Tolga Durmaz, Jan Fegert, Joshua Osifo und Jörn Gebelein. Der BHV führt vom 24.7. bis 26.7. in Oberhaching einen Vorbereitungslehrgang durch. " Die TVG-Juniorenakademie freut sich über diese Nominierungen. Dies ist ein weiterer Hinweis auf die herausragende Arbeit der Akademie, sagt der 2. Vorsitzende Walter Klug."

Neben einer anstrengenden Saison mit täglichem Training stand für diese Nachwuchsstars auch noch das Abitur auf dem Stundenplan. Luis Franke, Tobias Raab, Vincent Bauer, Henning Schopper, Martin Bieger und Rene Ingram konnten über das Erreichen ihres persönlichen Saisonziels jubeln! Herzlichen Glückwunsch dazu auch von der TVG Junioren Akademie, wir sind stolz auf euch!

alle1

von Andreas Müller

Großwallstadt entwickelte sich am zurückliegenden Wochenende zum Mekka des bayerischen Jugendhandballs. Diesmal stand allerdings nicht die TVG-Junioren-Akademie im Mittelpunkt, sondern acht Bezirke des Bayerischen Handball-Verbandes. Jungs und Mädchen aus den Bezirken Alpenvorland, Altbayern, Mittelfranken, Oberbayern, Oberfranken, Ostbayern, Schwaben und Unterfranken kürten nämlich ihren Besten. Neben dem Bayerischen Handball-Verband zählten auch die TVG-Junioren-Akademie, der Handballkreis Aschaffenburg/Miltenberg und der hessische Bezirk Odenwald/Spessart zu den Ausrichtern. Wir haben uns dieses hochklassige Jointventure natürlich nicht entgehen lassen und Fotos beim Endspiel der Jungs zwischen Oberbayern und Ostbayern (22:13) sowie dem Finale der Mädchen Alpenvorland gegen Ostbayern (12:25) geschossen.

Spiel der Woche 01

Spiel der Woche 03

Spiel der Woche 20

Spiel der Woche 21

Spiel der Woche 40

Spiel der Woche 44

Spiel der Woche 45

Spiel der Woche 46

Teil des Organisationsteams!

Spiel der Woche 47

Spiel der Woche 50

Allstar Teams w-m

TVG JUnioren

Die TVG Junioren in ungewohnter Zuschauerrolle!

Spiel der Woche 10

Gut gefüllte Ränge beim Finale!

Spiel der Woche 30

Weitere Bilder sind auf der Homepage vom HHV unter:

http://www.hhv-odenwald-spessart.de/handball-spiel-der-Woche/bayerische-bezirksmeisterschaft-in-grosswallstadt.html

 

 

 

Die TVG Junioren zu Gast bei einem Partner des Sports: 

 

In der Direktion Jürgen Fries informierten sich die Junioren 

über die Ausbildungsangebote der Deutschen Vermögensberatung.


Besuch Fries2016

Bayerische Bezirksmeisterschaften werden ausgespielt

Einmal mehr wird Großwallstadt am Wochenende zum Mekka des Jugendhandballs in Bayern. Die Meisterschaften der Bezirksauswahlmannschaften werden in zwei Hallen ausgetragen. 250 Jugendliche ermitteln in insgesamt 40 Spielen die Meister der Jahrgänge männlich 2000 und weiblich 2001.

Die Auswahlspieler und Spielerinnen der Bezirke Unter-, Mittel- und Oberfranken, Ostbayern, Schwaben, Altbayern, Alpenvorland und Oberbayern kämpfen umd die Wanderpokale Erich-Bilek-Pokal ( weibliche Jugend) und Karl-Heinz Buchberger-Pokal ( männliche Jugend).

Eröffnet wird das Turnier am Samstag um 9:15 Uhr vom BHV- Landestrainer Christoph Kolodziej und vom Großwallstädter Bürgermeister Roland Eppig in der Sporthalle Großwallstadt. Der zweite Austragungsort ist eine Halle im Handball-Leistungszentrum ( HBLZ).

" Es ist eine große Ehre für die Handball Region Untermain ( HBRU und die TVG -Juniorenakademie, dass wir diesen Handball-Marathon ausrichten dürfen. Es wird ein Schaulaufen der Handballtalente von heute und Stars von morgen werden. Wir erwarten viele Zuschauer aus der Region", sagt Walter Klug, 2. Vorsitzender und Pressesprecher der TVG-Juniorenakademie.

Gespielt wird am Samstag von 10.00 Uhr bis 18.00Uhr und am Sonntag von 8.15 bis 16.00Uhr. Die Spiele um den Einzug in die beiden Finals beginnen am Sonntag später Vormittag, die Endspiele ab 14:25 Uhr.

Gleichzeitig werden im Rahmen der Veranstaltung die Talente durch das BHV-Team für Talentförderung beobachtet um den besten Spielern die Möglichkeit zu geben, den Sprung in den Landeskader zu schaffen.

Pokal 1

Nachtrag zum 14.05.2016:

Im Rahmen der Gruppenspiele um die Deutsche Meisterschaft der B-Jugend fand die offizielle Verabschiedung der 97er Jahrgänge aus der A-Jugend statt. Vorstand Walter Klug lobte den unermüdlichen Einsatz der Spieler, die während der ganzen Saison die Doppelbelastung zwischen A-Jugend Bundesliga, TV Großwallstadt/TUSPO Obernburg und Schule auf sich genommen und mit Bravour gemeistert haben. Verabschiedet wurden Henning Schopper, Vincent Bauer, Frank Liebich, Niklas Geck, Felix Sproß, Jan Oldach und Jonathan Hansen. Wir wünschen allen Spielern weiterhin viel Erfolg auf sportlicher und privater Ebene.

 

TVG Junioren Verabschiedung 2016 3

 

TVG Junioren Verabschiedung 2016 1

  TVG Junioren Verabschiedung 2016 2

 

 

Jetzt zum runterladen auf unserer Homepage: Das Hallenheft der Zwischenrunde unserer B-Jugend zur DM. Zum Einzug ins Final Four hat es leider nicht gereicht, aber das Heft ist auf alle Fälle meisterlich! Danke an die Sponsoren und Verantwortlichen!

http://www.tvg-junioren.de/index.php/downloads

direktion-juergen-fries-in-marburg

Von Links: Dziugas Jusys, Jonas Dambach, Hansi Flick, Brian Heinrich

A JUgend und BHV Ehrung

Die Ferien sind zwar noch nicht vorbei, aber das Training hat bereits wieder begonnen. Es gibt viel zu Tun, viele Termine und Spiele, packen wir es an! Die A-Jugend erwartet am Sonntag mit der HSG Dutenhofen/Muenchholzhausen einen harten Brocken. Mit nur 2 Minuspunkten auf Rang 2 in der Tabelle zu finden, werden sich die Jungs von Heiko Karrer richtig reinhängen müssen, um hier gegenhalten zu können und brauchen eine volle Halle zur Unterstützung.

Die B Jugend hat mit der Bayernligameisterschaft gleich mehrere Erfolge errungen. Die direkte Qualifikation für ein weiteres Jahr B- Jugend Bayernliga, ein weiteres Jahr A-Jugend Bundesliga und die Teilnahme am Vorentscheid der Deutschen Meisterschaft sind die Belohnung für die harte Saison.

Die B2 nimmt nach der bisher erfolgreichsten Saison seit Bestehen der Junioren am 10.4.16 in Wolfratshausen an der Landesligameisterschaft teil und wird dort alles geben, um erfolgreich zu sein.

Außerdem stehen die neuen Landesliga Qualitermine an, während die B1 um den Einzug ins Final Four der Deutschen Meisterschaft kämpft.

9. April - A Jugend in Eisenach
23./24. April - Vorentscheid DM in Flensburg
7./8. Mai - Vorentscheid DM in Essen und LL Quali B2
4./5. Juni - Vorentscheid DM in Großwallstadt und LL Quali B2

Talent-Sichtung des DHBs  in der Sportschule Ruit für den Jahrgang 2000

image001

Sechs frisch gebackene Bayernliga-Meister unserer TVG-Junioren sind dabei!

Nachdem vor zwei Wochen der erste Teil der DHB-Sichtung mit den zehn nördlichen Landesverbänden stattfand, sind nun die zehn südlichen Landesverbände an der Reihe. Jeweils 12 Spieler jedes Verbandes, also insgesamt 120 Talente werden vom 10. bis zum 13. März an der Sportschule im schwäbischen Ruit von den DHB-Verantwortlichen unter die Lupe genommen. Die TVG-Junioren Handball-Akademie freut sich, dass auch sechs Jungs unserer Bayernliga-Meistermannschaft mit dabei sind und sich dieser Herausforderung stellen können. Sie werden in Ruit vier Tage lang von erfahrenen Trainern u.a. auf individuelle Fähigkeiten getestet und werden alles geben, um zu zeigen was in ihnen steckt.

Nach Abschluss der Süd-Sichtung werden sich die DHB-Trainer auf 36 Spieler (jeweils 18 aus dem Süden und dem Norden) festlegen,die Ende März in einem ersten gemeinsamen Lehrgang für die zukünftige B-Jugend-Nationalmannschaft weiter gefördert werden. 

Wir wünschen unseren jungen Handball-Talenten eine erfolgreiche Sichtung und drücken die Daumen, toi, toi, toi – gebt alles!

A Jugend vs Friesenheim

A-Jugend daheim gegen Friesenheim


An 6. Februar kommt es für die A-Jugend zum wichtigen Heimspiel gegen Friesenheim. Nach dem unentschieden letzte Woche in Wiesbaden braucht die Mannschaft jetzt dringend einen Sieg, um sich die Chance auf Platz sechs nicht zu nehmen. Friesenheim, das zu Recht im oberen Tabellendrittel steht, wird hierbei ein sehr schwerer Gegner.

Der Zweitliganachwuchs hat wie die TVG Junioren einige Spieler, die ein Zweitspielrecht für die Herren haben, beispielsweise beim TV Hochdorf in der 3. Liga. Der gefährlichste Spieler ist sicher Junioren Nationalspieler Alexander Falk, der auch gut mit einigen Spielern der TVG Junioren befreundet ist. Der Linkshänder versteht es sehr gut, aus eigentlich schlechten Gelegenheit ein Tor zu machen und ist hierbei besonders für seinen gefährlichen Distanzwurf bekannt.

Doch auch die Abwehr der Friesenheimer zählt zu den besten der Liga. Viele Dinge, auf die sich die Großwallstädter Mannschaft vorbereiten muss, kommen also auf uns zu, wenn wir das Team aus der Nähe von Mannheim schlagen wollen.

Verletzt ist Frank Liebich, unsicher Martin Bieger und Jan Oldach. Kommen Sie deshalb am Samstag um 18 Uhr nach Großwallstadt in den Sportpark und unterstützen Sie die Jungs bei dieser schweren Aufgabe!

A Jugend vs Aue

A-Jugend will Mini-Serie fortsetzen

Nach dem erfolgreichen Derby in Hanau am vergangenen Samstag möchte die A-Jugend der TVG Junioren ihre kleine Serie aus zwei siegreichen Spielen in Folge ausbauen. Die Chancen hierfür stehen nicht schlecht: Gegen die NSG EHV/Nickelhütte Aue, Tabellenletzter, gab es im Hinspiel einen deutlichen 24:39-Sieg. Zusätzlich müssen die Auer noch die anstrengende Anreise verdauen, denn eine Fahrt über gut vier Stunden direkt vor einem Spiel kostet in der Tat nicht wenig Kraft und Konzentration. Doch unterschätzt werden darf das Team aus dem Erzgebirge keineswegs. Gegen Teams wie Hanau oder Hochheim/Wicker konnte das Team durchaus Achtungserfolge einfahren und den Ausgang zumindest knapp gestalten. Auch wenn unser Gast mit null Punkten Tabellenletzter ist, darf man nicht vergessen, was für eine Situation diese missliche Lage zum Ursprung hat. Säulen des Teams aus dem Jahrgang 97 spielen ausschließlich in der Herren-Oberliga in der zweiten Mannschaft des EHV Aue. Somit tritt der Zweitliganachwuchs mit einem kompletten 99er-Team an, was sich durch Unerfahrenheit bemerkbar macht, aber sich auch in einen Rausch spielen kann. Daher müssen die TVG Junioren gewarnt sein. Verzichten muss die Mannschaft weiterhin auf Torwart Jan Oldach, der an einer Knieverletzung laboriert. Kommen Sie am Sonntag um 13 Uhr und feuern die heimische Jugendbundesligamannschaft an!

B-Jugend mit erneuter Fahrt nach München

Die zweite Auswärtsfahrt nacheinander muss die B-Jugend an diesem Wochenende nach München antreten. Am Samstag um 16 Uhr ist Anpfiff in der sogenannten Hachinga-Halle. Auch für die B-Jugend gilt: Achtung vor dem Schlusslicht! Auch wenn der Gastgeber bisher erst einmal gewonnen hat, ist das Team nicht zu unterschätzen. Allein der Fakt, dass auswärts bislang alle sechs Punkte verloren gingen, zwingt die Mannschaft von den Trainern Vanja Radic und Edis Hodzic dazu, sich außerordentlich zu konzentrieren. Um an der Tabellenspitze dran zu bleiben, darf besonders gegen solche Gegner auf keinen Fall ein Punkt liegen gelassen werden. Gerade, wenn man bedenkt, dass Erlangen am Sonntag nach Nürnberg zum Auswärtsspiel muss, könnte es eine Chance sein, entscheidende Zähler auf den ersten Platz aufzuholen. Anpfiff ist am Samstag um 16 Uhr in Unterhaching!

B2 mit Spitzenspiel

Erster gegen Zweiter heißt es am Samstag für die B2-Jugend – und das sogar daheim! Mit der SG Auerbach/Pegnitz kommt nicht nur der Tabellenführer, sondern gleichzeitig auch eins von nur zwei Teams, das den TVG Junioren Punkte abnehmen konnte. Im Hinspiel setzte es eine knappe, aber verdiente 32:27-Niederlage. Im Vergleich dazu muss selbstverständlich die Abwehr besser werden, denn 32 Gegentore in 50 Minuten sind zu viel. Doch auch zu viele einfache Ballverluste bewirkten zu viele Gegenstöße des Gegners. Wenn dieses Spiel siegreich gestaltet werden kann, ist es ein großer Schritt zum Erreichen der bayernweiten Landesliga-Meisterschaft, an der der Erst- und Zweitplatzierte jeder Staffel berechtigt sind. Durch einen Sieg könnte sogar die Tabellenführung ins Visier genommen werden. Unterstützung ist deshalb von höchster Wichtigkeit. Besuchen Sie das Spiel am Samstag um 16 Uhr im Sportpark!

 JSG vs TVG

A-Jugend Bundesliga, Staffel Ost

A-Jugend vor Trendwende? Richtungsweisendes Spiel in Leutershausen!

Am Samstag gastiert die A-Jugend der TVG Junioren beim Tabellensechsten aus Leutershausen. Die Mannschaft aus der Nähe vom Hockenheimring gehört, wie vor Saisonbeginn prognostiziert, zu den stärkeren Teams der Bundesliga Ost und kann ein positives Punktekonto aufweisen. Mit einem Auswärtssieg könnten die Großwallstädter jene Bilanz der Gastgeber aber ändern und auf den Kontrahenten Boden gutmachen. Besonders achten müssen die TVG Junioren auf den Toptorjäger im Rückraum der Leutershausener, Marlon Lierz, der oftmals zehn Tore oder mehr im Spiel einstreut. Auch wegen Lierz und Co., die vorzugsweise bei der ersten Mannschaft von Leutershausen in der 3. Liga zum Einsatz kommen und deshalb gelegentlich nicht A-Jugend spielen, sind die Ergebnisse der Mannschaft schwankend. Da am Wochenende ein Einsatz der Drittligakaderspieler von Leutershausen möglich ist, wird das Spiel Schwerstarbeit. Aufbauend auf einer ähnlich starken Torhüterleistung von Jan Oldach wie gegen den TV Hüttenberg muss das Spiel über die Abwehr gewonnen werden. Das von Peter Jano trainierte Team wird ein harter Prüfstein werden und somit brauchen die TVG Junioren jede Form von Unterstützung der handballbegeisterten Fans. Nicht mit von der Partie ist Trainer Heiko Karrer, der mit dem TV Großwallstadt ein ebenfalls richtungsweisendes Auswärtsspiel in Halle zu bestreiten hat. Daher wird Andreas Slowik die Mannschaft coachen. Personell kann er leider nicht aus dem Vollen schöpfen, da nicht alle verletzten Akteure, neben den Langzeitverletzten, rechtzeitig fit geworden sind. Anwurf am Samstag ist um 16.30 Uhr in Leutershausen.

B1-Jugend Bayernliga

Nach der Niederlage am Wochenende in Günzburg muss die B-Jugend zeigen, dass sie trotzdem heiß auf den Meistertitel in der Bayernliga ist. Gegen den TSV Herrsching muss hierzu eine andere Leistung gezeigt werden als letzte Woche, wo sich die Mannschaft zu viele undisziplinierte Fehler leistete. Doch Achtung ist geboten, denn Herrsching zählt zu den stärksten Teams der Bayernliga und steht zu Recht auf Platz 4 in der Tabelle, nur einen Platz hinter den TVG Junioren. Eine Niederlage wäre im Hinblick auf die Ambitionen der Mannschaft somit verheerend. Trainer Andreas Slowik fordert einen Sieg, am besten mit der Unterstützung der Fans vor heimischen Publikum! Alle Unterstützer des Großwallstädter Handballs sind herzlich dazu eingeladen, am Sonntag um 14 Uhr die B-Jugend bei diesem Spiel zu pushen!

B2-Jugend Landesliga Nord

Bereits einen Tag früher hat die B2 die Möglichkeit, die unglückliche Niederlage vom vergangenen Wochenende wieder gut zu machen. Und hier wartet auf das Team von Vanja Radic ein echtes Derby! Mit dem TSV Lohr kommt der näheste Gegner und ein alter Bekannter in den Sportpark, denn zwischen diesen beiden Vereinen gab es bereits zahlreiche Duelle. Nach der Niederlage in letzter Sekunde in Schleißheim ist die Motivation noch einmal verdoppelt. Wird noch konsequenter gedeckt, ist ein Sieg auf jeden Fall im Bereich des Möglichen, jedoch ist eine Top-Leistung absolut gefragt, denn die Lohrer stehen mit 5:5 Punkten nur knapp hinter den TVG Junioren. Wer die B2 in diesem Derby begleiten will, kommt am Samstag um 16 Uhr nach Großwallstadt und feuert das jüngste Team der Akademie an!

B1 vor Topspiel in Günzburg

Am Halloween-Wochenende stehen nur den beiden B-Jugend-Teams Spiele bevor, da die A-Jugend ein spielfreies Wochenende genießen darf. Diese beiden Partien haben es allerdings in sich: Während die B2 zu ihrem weitesten Auswärtsspiel antritt, steht für die B1 ein echtes Topspiel an; Es geht zum Tabellenführer nach Günzburg!

Der Verein für Leibesübungen aus der südbayerischen Kleinstadt hat sich bisher in allen Spielen als deutlich überlegen erwiesen. Jeder der vier Siege gestaltete sich mit mindestens drei Toren Unterschied. Auch wenn bis auf Bayreuth eher Teams aus der unteren Tabellenhälfte gegen Günzburg antraten, sagt die Tabellensituation alles aus, dass dies ein richtungsweisendes Spiel um den Titel wird. Immerhin konkurrieren die beiden bisher einzigen verlustpunktfreien Mannschaften um den Platz an der Sonne. Die TVG Junioren fahren daher mit vollem Geschütz nach Günzburg und haben sich mehr als intensiv auf das Spiel vorbereitet. Mit einem Sieg könnte man die alleinige Tabellenführung erklimmen! Anpfiff ist am Samstag um 13:30 Uhr in Günzburg.

Auch kein einfaches Auswärtsspiel steht der B2 bevor. Das jüngste Team der Akademie muss nach Schleißheim, einem Vorort von München und bestreitet somit das mit Abstand weiteste Spiel der Saison. Die Südbayern, die nur in der Staffel Nord gelandet sind, weil es extrem viele Süd-Teams dieses Jahr gibt, könnten die TVG Junioren bei einem Sieg überholen. Allein schon dies ist Grund genug, höchst motiviert in das Spiel zu gehen, damit sich die weite Auswärtsfahrt lohnt. Mit einem Sieg würde man sich auf Platz 2 mit Blick auf die Tabellenführung festsetzen, bei einer Niederlage eher ins Mittelfeld rutschen. Daher ist der Sieg extrem wichtig! Spielbeginn ist Samstag um 14 Uhr in Oberschleißheim.


Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!

Hammer-Derby für die A-Jugend

TVG Junioren Akademie – TV Hüttenberg (Samstag 24.10.,  16 Uhr , Sportpark Großwallstadt)

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge gegen Wiesbaden, Friesenheim und die JSG Ingelheim/ Budenheim wollen die TVG Junioren am Wochenende in der A-Jugend-Bundesliga den negativen Trend umkehren. Am Samstag (16 Uhr, Sportpark Großwallstadt) ist mit dem Tabellendritten TV Hüttenberg (9:3 Punkte) allerdings eines der Top-Teams der Liga zu Gast. Die Mittelhessen unterlagen bisher lediglich dem Tabellenführer SC DHFK Leipzig. Zuletzt spielte der TVH, der vom früheren tschechischen Nationalspieler Alois Mráz trainiert wird, in der eigenen Halle Unentschieden gegen Friesenheim (28:28).
Top-Spieler und Torschützen sind Johannes Klein, Linkshänder Moritz Völlger, Max Panther und Tim Lauer. In der vergangenen Saison wurde das Spiel in Hüttenberg knapp verloren, in der Rückrunde das Heimspiel aber klar gewonnen.Zuletzt verkauften sich die Wällster weit unter Wert. Mit nun 4: 8 Punkten sind die TVG Junioren auf Rang 8 abgerutscht. Für das Ziel der direkten Qualifikation für eine weitere JBLH-Saison gilt es aber, den Anschluss an die obere Tabellenhäfte zu halten. Trainer Heiko Karrer wird abermals auf Dennis Weit und wohl auch Felix Spross zurückgreifen, die auch schon im Drittliga-Kader stehen, sich in der A-Jugend aber nun wichtige Spielpraxis sichern sollen. „Beide sollen aber auch bei uns nicht zaubern, sondern konstruktiv und diszipliniert in unser Spiel einfügen“, fordert Karrer. Aufallen wird wie schon gegen Wiesbaden Linksaußen Martin Bieger, den eine Innenbanddehnug am linken Knie plagt. Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Linkshänder Tobias Raab (zuletzt mit respektablen 8 Toren), der am Montag im Training umknickte, sich eine Bänderverletzung am Sprunggelenk zugezogen hat. Ob Henning Schopper zur Verfügung steht, muss sich noch klären. Denn dieser wird am Samstagabend auch beim Heimspiel der Tuspo Obernburg in der Hessen-Oberliga zum Einsatz kommen. Bislang hat der agile Linkskänder Henning die Doppelbelastung glänzend gemeistert. Mit 41 Treffern steht Henning zurzeit auf Rang 2 der Torschützenliste in der Staffel Ost. Wo es gegen Hüttenberg anzusetzen gilt, ist klar: Die TVG Junioren haben mit 183:200 Toren nach sechs Spieltagen zwar eine der erfolgreichsten Angriffsreihen, aber auch die meisten Gegentreffer in der Liga  kassiert. Abwehr- und Torhüterleistung fehlt es bislang an Stabilität und Abstimmung. Karrer ist dennoch optimistisch: „ Wir haben noch einiges Potential, das wir ausschöpfen können.Wichtig ist, dass wir von Beginn an konzentriert und entschlossen zu Werke gehen – in Abwehr und Angriff. Und zwar nicht als Einzelkämpfer, sondern als Team und mit Leidenschaft. Daran werden wir arbeiten.“

 

Die B-Jugend tritt dagegen gegen ein eher unbeschriebenes Blatt an. Der ESV 27 Regensburg spielt erst seit diesem Jahr in der Bayernliga und das aus einem besonderen Grund: Nach BHV-Statuten qualifiziert sich der C-Jugend-Bayerliga-Meister der vergangenen Saison automatisch für die Bayernliga in der B-Jugend. Diesen Status hat Regensburg in dieser Saison inne. Das bedeutet, dass das Team von Andi Slowik auf eine sehr junge und körperlich eventuell nicht ganz so starke Mannschaft treffen wird, die dafür spielerisch mehr als genug zeigen kann. Zwar spielten die TVG Junioren noch nie gegen ein Regensburger Team dieses Jahrgangs, aber vielleicht wird das Spiel gerade deshalb interessant. Anwurf ist am Sonntag um 16 Uhr im Sportpark.

Im Vorfeld als einer der Favoriten auf den Titel der Landesliga Nord gehandelt wurde der TSV Haunstetten und zwar aus dem Grund, dass schon letzte Saison eine ähnliche Mannschaft in der Landesliga, damals noch als B2, keine schlechte Figur machte. Nun spielt dieses Team abermals gegen die B2 der TVG Junioren, letztere aber in einer völlig anderen Besetzung als letzte Saison. Noch unklar ist, ob der Star der Haunstettener, Max Neuhaus, zum Einsatz kommen wird, da jener vorrangig in der A-Jugend eingesetzt wird. Los geht es um 14 Uhr am Sonntag, direkt vor dem B1-Spiel, im Sportpark Großwallstadt.

TSG vs TVG
A-Jugend-Bundesliga Staffel Ost, 5. Spieltag
TSG Friesenheim - TVG Junioren Akademie


Die A-Jugend bekommt es in der Bundesliga Ost am Sonntag auswärts mit der TSG Friesenheim (Herrenteam: TSG Ludwigshafen-Friesenheim, 2. Bundesliga) zu tun.  Das Team von Trainer Heiko Karrer ist gewarnt: Beim hochkarätigen Vorbereitungsturnier, dem Euro Gold Cup, setzte es eine knappe Niederlage mit zwei Toren.  Auch die Ergebnisse der bisherigen Saison zeigen, dass die Friesenheimer ein ähnliches Niveau haben wie die TVG Junioren. Zufälligerweise waren drei von vier bisherigen Saisongegnern die gleichen: Gegen Hanau gab es für Friesenheim ein Unentschieden (wir gewannen mit  einem Tor in der letzten Sekunde), gegen Aue setzte es wie bei den TVG Junioren einen deutlichen Sieg und gegen Wiesbaden mussten beide Teams eine Niederlage einstecken. Somit ist hier ein ganz knappes Spiel zu erwarten. Eine der Stärken der Friesenheimer ist es, dass sie ein sehr ausgeglichenes Team haben und somit schwer auszurechnen sind.
Über Unterstützung auf der nicht all zu weiten Auswärtsfahrt würde sich die A-Jugend freuen. Anpfiff ist um 16 Uhr im Sportzentrum Friesenheim.

 

B-Jugend Bayernliga, 3. Spieltag

TVG Junioren Akademie - TSV Unterhaching

Quasi parallel zur A-Jugend hat die B-Jugend ein Heimspiel gegen den TSV Unterhaching. Das Team aus dem Münchener Vorort steht nach zwei Spielen und 0:4 Punkten schon mit dem Rücken zur Wand. Nach dem krankheitsbedingten Ausfall des Spiels gegen Anzing am vergangenen Wochenende möchte nun die B-Jugend natürlich besonders zeigen, was in ihr steckt. Das Team von Andi Slowik wird sich allerdings gegen kämpfende Unterhachinger durchsetzen müssen. Trainer der Münchener ist Johannes Borschel, ehemaliger Profi-Kreisläufer und nun bei den Bayernliga-Herren des TSV Unterhaching am Kreis aktiv, wo er in vergangenen Spielzeiten auch schon Torschützenkönig wurde. Die Unterhachinger, die sich nur denkbar knapp für die Bayernliga qualifiziert haben, sollten dennoch eine lösbare Aufgabe darstellen. Anpfiff ist um 13 Uhr im Sportpark Großwallstadt!

 

B-Jugend Bayernliga, 3. Spieltag

SG Auerbach/Pegnitz - TVG Junioren Akademie

Ebenfalls am Sonntag muss die B2 in Auerbach ran (Herrenteam: SV 08 Auerbach, 3. Liga). Hierbei erwartet das Team von Vanja Radic ein echtes Spitzenspiel! Beide Teams sind noch ungeschlagen und würden sich mit einem Sieg ganz oben in der Tabelle festsetzen. Die Auerbacher sind für die B2 kein Unbekannter: In der ersten Quali-Runde schlugen die Wällster den Gegner vom kommenden Wochenende, damals allerdings noch mit einem gänzlich anderen Team, mit 13:10. Deshalb sind die Spieler von Trainer Vanja Radic gewarnt, dass es sicherlich kein Selbstläufer wird. Spielt die B2 wieder so stark wie letzte Woche gegen Rimpar, ist ein Sieg auf jeden Fall im Bereich des Möglichen. Aufbauend auf einer guten Torwartleistung konnte man hier eine wirklich starke Leistung zeigen. Deshalb wird die Mannschaft auch mit einiges an Selbstvertrauen ins Spiel gehen! Anpfiff ist um 14 Uhr in der Christian-Sammet-Halle in Pegnitz.

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!

Topspiel-Samstag bei den TVG-Junioren!
Gleich drei hochkarätige Spiele stehen am Samstag bei den TVG Junioren an. Direkt hintereinander begegnen B2, B1 und A-Jugend jeweils ungeschlagenen Gegnern und Mitfavoriten auf die Meisterschaft in ihrer jeweiligen Spielklasse.

TVG vs VFR oE

A-Jugendbundesliga (JHBL), Staffel Ost 4.Spieltag

TVG Junioren Akademie – HSG Wiesbaden VfR/ Eintracht Wiesbaden

(Samstag, 3. Oktober, 18 Uhr, Sportpark Großwallstadt)

Nach dem Kantersieg im Erzgebirge gegen den EHV/Nickelhütte Aue wollen sich nun die TVG Junioren (4:2 Punkte) weiter in der oberen Tabellenhälfte der A-Jugendbundesliga festsetzen. Dafür braucht es weitere Erfolgserlebnisse.

Allerdings erwarten die „Wällster“ mit dem Team aus der hessischen Landeshauptstadt am Tag der Deutschen Einheit einen wirklich starken Gegner. Die HSG Wiesbaden steht zurzeit ungeschlagen mit 6:0-Punkten auf Rang 3. Schon 104 Tore hat das wurfgewaltige Team in den drei Spielen gegen Aue, Ingelheim/Budenheim und Friesenheim erzielt. Aus dem Kader ragen Kreisläufer Kenneth Fuhrig (der Sohn des früheren Nationalspielers Mike Fuhrig), sowie die Rückraumspieler Stefan Corozolla und Pascal Henkelmann heraus. Auch das Brüderpaar im Tor, Nico und Vincent Robinson, ist der HSG ein sicherer Rückhalt. Die Akademie-Spieler dürften gewarnt sein: Vor einem halben Jahr, Anfang März, unterlagen die TVG Junioren in der Rückrunde der vergangenen Saison in Wiesbaden, dabei hatte es in der Hinrunde noch einen deutlichen Sieg gegeben. Trainer Heiko Karrer setzt darauf, dass seine Jungs den spielerischen Aufwärtstrend aus den letzten Spielen fortsetzen können. "Vor allem aber müssen wir gerade gegen diesen körperlich starken Gegner eine stabile und intensive Arbeit in der Abwehr leisten", fordert Karrer. Allerdings hat eine Grippewelle vor allem die Internatsspieler der Wohngemeinschaft erfasst. Krankheitsbedingt konnte Karrer in dieser Woche kaum mit dem kompletten Kader trainieren. Ob er auf Felix Sproß, Niklas Geck und Dennis Weit zurückgreifen wird oder die Drei für das Drittliga-Spiel des TV Großwallstadt am Sonntag gegen HC Elbflorenz schonen wird, wird er kurzfristig entscheiden. Das Gleiche gilt für Henning Schopper, den Tuspo Obernburg am Sonntag bei der SG Bruchköbel benötigt.

 

B-Jugend Bayernliga, 3.Spieltag

TVG Junioren Akademie – SV Anzing

(Samstag, 3. Oktober, 16 Uhr, Sportpark Großwallstadt)

Ein ähnlich wichtiges Spiel steht der B1 von Trainer Andreas Slowik bevor. Direkt am zweiten Spieltag kommt es zum Spiel der mutmaßlich stärksten beiden Teams der Liga, nämlich den TVG Junioren und dem SV Anzing. Im Vorort Münchens hat sich eine neue Macht im Jahrgang 99 gebildet. Das mit Bayernauswahlspielern gespickte Team marschierte verlustpunktfrei durch die Quali und wird ein harter Prüfstein für die B1 sein. Dabei konnten auch starke Gegner wie der HC Erlangen bezwungen werden, der im ersten Spiel gegen unsere Mannschaft von den TVG Junioren mit vier Toren Vorsprung verlor. Anzing selbst schlug den Haspo Bayreuth mit acht Toren Vorsprung und grüßt daher von Tabellenplatz zwei. Gewiss wird dieses Spiel ein richtungsweisendes Spiel werden, ob unsere Mannschaft den mehrmaligen bayerischen Meistertitel in Folge auch in diesem Jahr wieder verteidigen kann. Das Spiel beginnt um 16 Uhr.

 

B-Jugend LandesligaNord, 3.Spieltag

TVG Junioren Akademie – SG DJK Rimpar

(Sonntag, 4. Oktober, 12 Uhr, Sportpark Großwallstadt)

Die Mannschaft von Trainer Christoph Kolenda ist ein alter Bekannter: Bereits in der Quali zur Landesliga standen sich die beiden Teams im Unterfranken-Derby gegenüber. Hier siegte Rimpar, jedoch ist die Mannschaft des TVG nun eine komplett andere. Beide Teams gewannen ihre ersten Saisonspiele deutlich, unsere B2 siegte mit sieben Toren Vorsprung in Donauwörth und Rimpar bezwang den TV Roßtal sogar mit neun Toren Unterschied. Trainer Vanja Radic hat sich besonders auf die Stärken der Rimparer, nämlich den flexiblen Rückraum eingestellt und gibt das auch so an die Mannschaft weiter. Die B2 möchte sich selbstverständlich im ersten Heimspiel der Saison unbedingt mit einem Sieg präsentieren. Hier könnte der prestigeträchtige Gegner Rimpar gerade recht kommen, denn mit einem Sieg würde man sich direkt nach zwei Spieltagen im oberen Tabellendrittel festsetzen und den ebenfalls ungeschlagenen Rimparern einen Dämpfer verpassen.

A-Jugend vor schwerem Spiel in Aue.

 Aue vs TVG


Da beide B-Junioren spielfrei haben, ist die einzige Mannschaft der TVG-Junioren, die am kommenden Wochenende zum Spiel antreten muss, die A-Jugend von Trainer Heiko Karrer. Nach dem Saisonstart mit einer Niederlage beim deutschen Meister in Leipzig und dem packenden Derbysieg gegen Hanau steht nun direkt das zweitweiteste Auswärtsspiel der Saison an. Tief in Sachsen wartet die SG Nicklhütte/Aue (Herrenteam: EHV Aue, 2. Bundesliga), die mit Niederlagen gegen Wiesbaden und in Friesenheim einen durchwachsenen Saisonstart erlebt hat. Trotzdem dürfen die Spieler das Team aus Aue auf keinen Fall unterschätzen! Die laut eigener Aussage insbesondere mit Spielern des Jahrgangs 99 antretenden Sachsen sind bekannt dafür, dass sie sehr schwankende Leistungen vorweisen. So erlebte letzte Saison die A-Jugend der TVG Junioren einen Sieg in Aue und in der Rückrunde eine Niederlage zuhause gegen das von Kirsten Weber trainierte Team. Aufgrund des Scoutings von TVG Junioren-Trainer Heiko Karrer ist die Mannschaft gut eingestellt auf Aues Abwehrformationen. Hierauf wird und wurde im Training besonderes Augenmerk gelegt.
Spielbeginn ist in Aue am Samstag um 16.30 Uhr. Wie immer gibt es einen Liveticker auf liveticker.sis-handball.de und nach dem Spiel werden Sie zeitnah auf allen Internet-Auftritten über das Spiel informiert. Viel Erfolg an die A-Jugend für dieses Auswärtsspiel! Über Unterstützung würden sich Mannschaft, Trainer und Eltern wie immer freuen.

Nächstes Spiel der A-Jugend Bundesliga


Aktuell keine Spiele geplant!

Nächstes Spiel der B1-Jugend Bayernliga


Aktuell keine Spiele geplant!

Nächstes Spiel der B2-Jugend LL Nord


Aktuell keine Spiele geplant!

Unsere Geburtstagskinder

Leonard Löffler
... wird in 9 Tagen am 05. Juli 2017
18 Jahre alt
(* 05.07.1999)
Die TVG Junioren Akademie gratuliert recht herzlich!
Hannes Rucht
... wird in 9 Tagen am 05. Juli 2017
18 Jahre alt
(* 05.07.1999)
Die TVG Junioren Akademie gratuliert recht herzlich!
Paul Hüttmann
... wird in 9 Tagen am 05. Juli 2017
16 Jahre alt
(* 05.07.2001)
Die TVG Junioren Akademie gratuliert recht herzlich!